7. Storytausch mit Alf Ator von Knorkator

Storytauschprojekt Nr. 7 mit Alf Ator

Letztes Jahr im Juli fragte ich Alf Ator von Knorkator, ob er unser Co-Autor werden möchte. Er hatte damals sofort zugesagt mit den Worten: „…also wenn ihr euch erneut auf das ergebnisoffene Chaos einlassen würdet, wäre ich gern dabei :-)“

Es ist eine ganz besondere Geschichte geworden! Am 30.11.2016 fand ein Treffen statt, das dem Kennenlernen und Besprechen eines Grobkonzeptes dienen sollte.

20161130_1814091

Wir einigten uns auf eine völlig neue Art des Schreibens:

Es wird von Alf eine Meta (Über)geschichte erzählt, in der viele kleine, in sich abgeschlossene und scheinbar voneinander unabhängige Begebenheiten vorkommen. Diese entwickeln die jungen Autorinnen und Autoren. Jeder seine eigene. So kommt keiner mit dem anderen in Konflikt. Simples Beispiel:

Jemand läuft durch ein Haus und erzählt, was er dort alles entdeckt, z.B. ein Bild, ein Messer, ein Bett, einen Hund, eine Leiche usw. (Metageschichte). Diese Gegenstände bzw. Personen haben ihre eigene Geschichte (was ist mit dem Messer passiert, wer hat schon alles in dem Bett gelegen, was hat es mit dem Bild auf sich).

Alf hatte nun die Geschichte eröffnet mit der Vorgabe einer Eingangshandlung, die hier nachzulesen ist. Dann waren die anderen gefragt, die magische Tür zu den Teilgeschichten zu öffnen oder auch zu schließen. Alf hat diese auf geniale Art und Weise miteinander verknüpft und durch Zwischentexte ergänzt. Die komplette Geschichte mit dem Titel „Zwischen Türen“ wurde von allen Beteiligten am 24. November zur Storytauschlesung vorgestellt.

Antje Püpke hat wie auch schon in den vergangenen Jahren freundlicherweise Satz und Layout sowie die Covergestaltung übernommen. Auch das Lesezeichen hat sie entworfen:

© Antje Püpke

Das Buch ist dank Alf und einiger Teilnehmerinnen reich illustriert. Die komplette Geschichte steht hier zum Download bereit:

_Storytausch2017_