Schreibwerkstatt im Museum für Kommunikation

Ein bisschen Abwechslung tut immer gut, deswegen wechseln wir manchmal den Ort unserer Schreibtreffen. So kam die Manga-Cosplay-Convention im Museum für Kommunikation gerade richtig. Von 12-17 Uhr tummelten wir uns dort, ließen uns einscannen und wurden dann zu Computerspielfiguren, konnten also anschließend mit uns selber spielen! Es gab einen Cosplay-Wettbewerb, viel Musik, Zeichenworkshops und eine Menge schöne Dinge zu kaufen. Auch die Schatzkammer und die Ausstellung über Werbung in Ost und West waren sehenswert. Nach einer Stärkung im Café schauten sich manche noch einen Film an, danach reisten wir wieder nach Marzahn-Hellersdorf. Ein schöner Nachmittag!

Zum Fotoalbum

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Immer wieder was Neues

Erster Samstag im Monat, das heißt – Schreibwerkstatt. Für einige, wie ich erfuhr, das Highlight des Monats. Was gibt es Schöneres als Bestätigung für meine Investition in diese Nachmittage! Nach und nach füllt sich der Raum, bis 14 junge Leute von 10-32 Jahren sich um den Tisch versammelt haben. Darunter ein Neuzugang, der ein dickes Synonymwörterbuch aus seinem Rucksack zaubert, aus dem etliche Klebezettel herauslugen. Es stellt sich heraus, dass er sich dieses Buch zum Geburtstag gewünscht hat und seitdem ständig mit sich herumträgt wie andere ihre Handys. Sowas habe ich in meiner langjährigen beruflichen Laufbahn noch nie erlebt. Ich bin zutiefst beeindruckt!

Wir versuchen zunächst, Sätze zu schreiben, deren sämtliche Wörter alle mit demselben Buchstaben beginnen (es wurden vorher 10 festgelegt) und möglichst in einem Sinnzusammenhang stehen sollen. Schwierig! Aber es sind beeindruckende Texte entstanden. Hier mein bescheidener Beitrag:

„Susi sagt Sara sehr süße Sachen. Leider liebt Lara Letztere. Cassy credenzt crazy charmant Cremetörtchen. Zumindest zaubert Zuneigung zartes Zutrauen. Alle argwöhnen aufgebracht. Eigenartig, endlos entzweien Eifersüchtige einander. Immer insgeheim im Irrtum! Paare poltern pöbelnd, Partner preisgebend. Manchmal meistern manche Missfallen. Kehrseite: Katzenjammer kann keiner kommentieren.“

Weitere Beispiele aus der Runde

Danach sucht sich jeder einen unbelebten Gegenstand im Raum und schreibt aus dessen Perspektive eine Liebesbrief an ein unerreichbares Objekt oder Subjekt. Einige Ergebnisse kann man hier begutachten.

Und das sind zwei Liebespaare:

Zum Schluss wie immer Werwolf, aber dieses Mal eine weltpolitische Version, entworfen von Benjamin aus der Runde. Wir haben wieder so viel gelacht! Eine liebenswerte Truppe, meine Schreiberlinge.

20170401_164257[1]

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Urlaub in Nürnberg

Eine Woche lang eroberte ich das traditionsreiche Nürnberg zu Fuß und konnte mir einen umfassenden Eindruck von dieser Stadt bilden. Wer meine Erlebnisse mit mir teilen möchte, kann   hier
mit mir durch Stadt und Umland wandern und bei Interesse weitere Schnappschüsse im dort verlinkten Fotoalbum anschauen.


. Jeden Tag kommt Neues hinzu.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Solche Augen müsste man haben

20170204_2034201  Der Gestiefelte Kater sollte zur heutigen Schreibwerkstatt  unser Thema werden, das gestaltete sich aber schwieriger, als gedacht. Also widmeten wir uns einer multiplen Schreibaufgabe. Jeder zog zwei Zettel mit Redewendungen, die wörtlich verarbeitet werden sollten, zwei Protagonisten-Karten und eine Setting-Karte. Nun gings los mit dem Schreiben. Währenddessen rief ich ab und zu Störsätze in die Runde, die sofort möglichst sinnvoll mit eingebaut werden sollten. Das löste zwar manchmal verzweifeltes Stöhnen aus, aber am Ende entstanden doch absolut geniale und witzige Geschichten, hier nachzulesen. Dazu gab´s von Benjamin gebackene Brownies und wie immer viel Spaß!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Volles Haus

Rekord! 17 große und kleine Leute saßen heute zur Schreibwerkstatt um die Tafel drumrum, die wir mehrmals verlängern mussten, damit alle daran Platz fanden. Der Älteste 34, die Jüngste 12. Es ist immer wieder faszinierend, wie gut das funktioniert. Zwischen heißen Diskussionen um die neuesten Animes war auch das Schreiben Thema.

20170107_1535101

Zunächst bekam jeder ein Blatt mit einer Skyline und hatte die Aufgabe, dort 7-8 Handlungen unterzubringen und in Stichworten zu markieren. Dann wurden die Blätter eingesammelt und neu verteilt. Nun sollte man aus dieser Vorlage eine Geschichte erfinden.

20170107_171232[1].jpg

Danach beschäftigte uns das Thema Heimat. Eventuell wollen wir uns mit diesen Texten am einem Poetry Slam in verschiedenen Jugendfreizeiteinrichtungen beteiligen, initiiert vom jugendpolitischen Ring. Schauen wir mal! Es gab tolle und vielversprechende Ansätze.

Auch der neue Storytausch mit Alf Ator wurde diskutiert und alle finden diese neue Vorgehensweise total cool. Alf hat eine Einstiegsgeschichte geschrieben und damit einen Input gegeben. Dazu später mehr.

Und zum Abschluss natürlich wie immer Werwolf, in dieser großen Runde das perfekte Spiel. War wieder mal ein schöner Nachmittag.

20170107_1817041

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Weihnachtswerkstatt

Unsere Gruppe wurde heute durch vier „Neuzugänge“ bereichert. Wir sagen herzlich willkommen!

In Anbetracht des mit großen Schritten nahenden Weihnachtsfestes haben wir kleine Geschichten, Botschaften und Wünsche aufgeschrieben, als Geschenk verpackt und an Passanten auf dem Victor-Klemperer-Platz vor dem Freizeitforum Marzahn verteilt. Die meisten waren natürlich sehr verwundert und misstrauten diesem unverhofften Geschenk ein bisschen, aber wir hoffen, dass beim Lesen dann doch ein bisschen Freude aufkam!

20161203_1459461 20161203_1504051

Wieder zurück im Warmen, wartete die nächste Herausforderung. Eine sogenannte Reißverschlussgeschichte. In der ersten Runde schreibt jeder den ersten Satz einer Geschichte auf und reicht das Blatt seinem Nachbarn weiter. Der denkt sich den zweiten Satz, lässt Platz dafür und schreibt den dritten Satz auf. Der nächste Nachbar ergänzt den zweiten Satz usw. Das Ergebnis waren ziemlich schräge Storys! Man findet sie (und andere Schreibspiele) hier.

Wie immer wurde zum Abschluss Werwolf gespielt – hat wieder großen Spaß gemacht!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Storytauschlesung am 25.11.2016

Vergangenen Freitag war es soweit – wir gingen mit der sechsten Storytauschgeschichte (Titel „Wie der Beifuß die Welt rettete“) an die Öffentlichkeit! Die Lesung gemeinsam mit Micha Ebeling war ein großer Erfolg und seeeehr lustig, was die Fotos von Frank Ludwig (ihm sei an dieser Stelle herzlich gedankt) deutlich zum Ausdruck bringen. Micha bestand zur allgemeinen Erheiterung konsequent darauf, an allem schuld zu sein, obwohl es noch viele andere gab, die ihm diese Rolle vergeblich streitig machen wollten. Alle gaben ihr Bestes: Oliver beim Tuba-Spiel und Gesang, Vivian und Kristina (Gesang mit Klavierbegleitung), Isabel an der Mandoline, alle beim Lesen ihrer Texte, viele mit den Leckereien fürs Buffet. Einhellige Meinung des Publikums: es war eine deutliche Qualitätssteigerung zu den Vorjahren zu erkennen, vor allem auch beim Vortragen. Wer nicht dabei war, hat eindeutig was verpasst!

Hier gehts zum Fotoalbum

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar