Krimidinner

Die April-Werkstatt stand ganz im Zeichen des Krimidinners, das Cassy sehr liebevoll bis ins kleinste Detail vorbereitet hatte. An alle Eventualitäten war gedacht bis hin zu den Kochutensilien. Sie hatte alles dabei. Besonders beeindruckt haben mich die selbst gebastelten Schachteln und deren Inhalte, die Hinweise auf die jeweiligen Charaktere geben sollten.

Wir waren insgesamt 19 Personen, eine große Herausforderung für die Spielleiterin. Sie hatte wegen des großen Interesses zwei parallel laufende Spielabläufe organisiert.

Ich erklärte mich bereit zur Küchenkoordinatorin, versuchte alle zu beschäftigen mit Gemüseschnippeln,

20180407_153733

kümmerte mich um die Töpfe auf dem Herd und den Geschirrtransport aus und in die Küche bzw. Spülmaschine. Da ich deswegen viel vom eigentlichen Spielablauf verpasste und stellenweise gar nicht wusste, was da gerade passiert, habe ich Cassy gebeten, ihre Spielanleitung mal aufzuschreiben. Hier ist sie:

Herzlich willkommen beim Krimi-Dinner!

 Wir fangen gleich mit dem ersten Gang an.

Salat (Feldsalat, Dressing, Zwiebeln und Mais)

 Danach wird gegessen, beim Essen erkläre ich dann alles.

 Also, jetzt kommen wir zum Krimiteil. Unter euren Stühlen findet ihr kleine Briefe mit den Rollen.

20180407_144649

Wir spielen in zwei Gruppen. Die erste Gruppe wird im ersten Stock spielen, die zweite im dritten Stock und der zweite Stock ist geteilt. Dort befinden sie die separaten Tatorte, die ihr aber vorerst nicht betreten dürft. Gruppe 1 sucht nach kleinen Kartons, die so aussehen (zeigen). Gruppe 2 dagegen sucht nach Tüten (auch zeigen).

Jetzt kommen die Joker. Jeder hat zwei Joker. Den ersten könnt ihr einlösen, wenn ihr euren Karton oder eure Tüte nicht findet. Ich werde euch dann ein wenig helfen. Zu dem zweiten Joker kommen wir später.

Wir gehen bei der Falllösung allerdings nach Motiven und geringen Beweisen, da das mit dem Alibi nicht ganz klappt.

 Wenn alle ihre Sachen gefunden haben, geht es zum zweiten Gang.

 Spaghetti alá Cassy (Spaghetti, Tomaten, Karotten, Paprika, Rucola, Reibekäse)

Nach dem zweiten Gang darf weiterermittelt werden. Hier könnt ihr euren zweiten Joker benutzen. Ich hole die Detektive nacheinander zu mir und möchte wissen, was sie über ihren Charakter wissen. Wenn sie wollen, kann ich ihnen noch weitere Infos über ihre Charaktere geben. Wenn ich alle bei mir hatte, dürfen sie zum Tatort. Nachdem der Tatort inspiziert wurde, gibt es Kuchen, den ich mitgebracht habe.

Währenddessen verstecke ich die Uhr bei den CDs von den 3 !!!. Ich klebe sie an die Rückseite.

Danach geht es in die dritte Runde.

Marmorkuchen, gebacken von Cassy

Ich frage dann in die Runde, wer denkt, wer der Täter ist. Wer Janette oder Clemens sagt, ist weiter und darf sich auf die Suche nach der Uhr begeben. Wenn ein „Clemens“ sie findet, hat jeder verloren. Nur eine „Janette“ kann gewinnen. Wenn diese die Uhr findet, ist sie der Gewinner.

Erschwerend kam hinzu, dass ich pünktlich um 18:30 Uhr das Segel streichen musste, weswegen wir unter einem enormen Druck standen. Zum Schluss hin wurde es dadurch sehr wuselig, aber es hat allen großen Spaß gemacht!

Wer noch ein paar Fotos dazu anschauen möchte, kommt hier zum Fotoalbum.

Über Renate Zimmermann

Leidenschaftliche Fußgängerin, Bibliothekarin, Leiterin der Schreibwerkstatt Marzahn und Organisatorin von Reisen und Projekten, hier dokumentiert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s